Oops!! Dieses Mal hatten Sie Glück.


Bei einem tatsächlichen Phishing-Angriff hätten Sie ein Risiko für die Daten von Prosegur verursacht und Ihre eigenen Daten wären gefährdet.

Worauf sollten Sie das nächste Mal achten, um sicherzugehen, ob die Mails echt sind?

  • Schrift (Schreib- und Sprachstil, Rechtschreibfehler, Übersetzungsfehler, Grammatik usw. prüfen)

  • Herkunft (Absender)

  • Hyperlinks

  • Abfrage von Zugangsdaten

 

Wie sollten Sie Ihrer Meinung nach vorgehen?

Setzen Sie sich im Zweifelsfall mit der Abteilung für Datensicherheit in Verbindung:

 

1. Wählen Sie oder öffnen Sie die Mitteilung, die Sie melden möchten. ÖFFNEN SIE KEINE Datei und klicken Sie auf keinen Link in der potenziell gefährlichen E-Mail.

 

2. Klicken Sie auf den Reiter „Mitteilung“. Klicken Sie im Abschnitt „Antworten“ auf „Mehr“ > „Als Anhang weiterleiten“, um eine Mitteilung mit dem eventuellen Phishing als Anhang zu erstellen.

 

3. Geben Sie notificaciones.seginfo@prosegur.com im Feld Für: in dem neuen Fenster ein.

 

4. Klicken Sie auf „Senden“.

 

Nachdem Sie uns die Mail übermittelt haben, kümmern wir uns darum, sie zu prüfen.

 

Vielen Dank!


Abteilung für Datensicherheit.